Videosprechstunde in der Psychotherapie

Kontinuität und Planungssicherheit für Therapeut:innen

Psychotherapie ohne Videosprechstunde


Das Wahrnehmen einer Therapiesitzung ist für manche Klient:innen nicht leicht und kostet Überwindung. Die Situation des direkten Kontakts stellt häufig ein Problem dar, das zu kurzfristigen Terminabsagen führt.
Klient:innen, die sich in psychotherapeutischer Behandlung befinden und regelmäßige Therapiesitzungen haben, müssen auch jedes Mal einen Anfahrtsweg in Kauf nehmen. Dies muss zeitlich gut in den Alltag eingeplant werden und ist mit Kosten verbunden. Für einige Klient:innen bringt der Weg zur Praxis, aufgrund der Entfernung oder schlechter ÖPNV-Anbindung vermeidbaren Stress mit sich und ist eine zusätzliche Belastung. Zudem besteht weiterhin ein Infektionsrisiko durch Corona. Praxen, die daher auf das Tragen von Schutzmasken setzen, erhöhen die persönliche Distanz zu ihren Klient:innen, denn es ist wenig Mimik sichtbar, die für die Therapiegespräche jedoch essentiell sein kann. Diese Punkte können die Arbeit von Therapeut:innen erschweren.

Psychotherapie mit Videosprechstunde

 

Durch die Pandemie und das akute Corona-Infektionsrisiko wird zum Schutz die Behandlung per Videosprechstunde durchgeführt. Die Behandlung kann lückenlos fortgesetzt werden, ohne dass Ihre Klient:innen das Haus verlassen müssen. Das Ergebnis ist ein hohes Maß an zeitlicher Flexibilität für Klient:innen und Behandler:innen.
Psychotherapeutische Praxen können durch die Videosprechstunde grundsätzlich mehr Klient:innen behandeln und auch akute Fälle mit hoher Dringlichkeit aufnehmen. Die Flexibilität, die sich durch den digitalen Kontakt ergibt, kann ein Mehrwert für Klient:innen und Behandler:innen sein. Für Psychotherapeut:innen ist zudem die Reduzierung von Terminabsagen ein Vorteil. Somit bietet die Videosprechstunde mehr Planungssicherheit und Kontinuität im Behandlungsablauf. Mit der Videosprechstunde können außerdem das Vermeidungsverhalten von Patient:innen minimiert und Abbrüche verhindert werden.

Fakten zu Fall Videosprechstunde in der Psychotherapie

1 Mio.
durchgeführte Videosprechstunden
8.500
registrierte Benutzer
75%
der Anwender:innen
von arztkonsultation.de sind 
Psychotherapeut:innen

So funktioniert es

Jede Praxis muss zunächst einen offiziell zugelassenen Anbieter mit der Durchführung der Videosprechstunde beauftragen. So wird sichergestellt, dass die Daten vor Zugriffen Dritter geschützt sind, unter anderem durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Ebenso zwingend erforderlich ist die schriftliche Einwilligung der Patient:innen und eine Aufklärung zum Thema Datenschutz. So ist es etwa verboten, das Gespräch per Bild und Ton aufzuzeichnen.

Ablauf einer Videosprechstunde:

  1. Ihre Patientin oder Ihr Patient erhält eine Einladung per E-Mail mit einem individuellen Zugangslink zur Plattform
  2. Die Software funktioniert im Internetbrowser, es muss nichts heruntergeladen werden
  3. Ihre Patientin oder Ihr Patient muss sich mit ihrem Klarnamen zweifelsfrei identifizieren
  4. Ihre Patientin oder Ihr Patient betritt das digitale Wartezimmer
  5. Sie starten die Sitzung
  6. Sie treffen sich per Video und führen ein ganz normales Gespräch – so einfach ist die Videosprechstunde!

Häufige Fragen

Kann jede:r arztkonsultation.de nutzen?
Wenn die technischen Voraussetzungen erfüllt sind, dann kann jede Person Arztkonsultation.de nutzen.
Ist die Nutzung von arztkonsultation.de mit Kosten verbunden?
Je nach Tarif zahlen Sie einen geringen monatlichen Preis. Weitere Kosten entstehen nicht. Für Ihre Klient:innen ist die Nutzung kostenlos.
Welche Technik brauche ich für die Videosprechstunde?
Damit eine Videosprechstunde problemlos ablaufen kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
• Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone
• Webcam oder integrierte Kamera
• Mikrofon und Lautsprecher
• Stabile und schnelle Internetverbindung

Die meisten gängigen Endgeräte verfügen über die notwendigen Voraussetzungen.
Wird die Videosprechstunde von allen Krankenkassen anerkannt?
Ja, eine Anmeldung bei der entsprechenden KV durch die Behandelnden ist einmal vorab nötig. Für Ihre Klient:innen ist die Nutzung der Videosprechstunde zuzahlungsfrei.

So kann arztkonsultation.de in der Psychotherapie helfen

  • Schutz vor einer Corona-Infektion
  • Weniger Terminausfälle und weniger Absagen
  • Geringere Hemmschwelle für Klient:innen
  • Mehr zeitliche Flexibilität für Psychotherapeut:innen und Klient:innen
  • Weniger Stress und geringere Kosten für Klient:innen durch den Wegfall des Anfahrtsweges

Nehmen Sie Kontakt mit
uns auf
Sie sind interessiert an unserer Software oder möchten eine Demo buchen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unser Sales Team berät Sie gern und beantwortet all Ihre Fragen. 
Tel: +49 385 5183 000-0
Mail: info@arztkonsultation.de
Montag - Freitag
09:00 Uhr - 17:00 Uhr

    chevron-down