Zertifiziert und zugelassen gemäß:

Die sichere Videosprechstunde

arztkonsultation.de ist eine zertifizierte Videosprechstundenlösung, die seit 2017 bei Ärzt*innen, Psychotherapeut*innen und weiteren Heilberufen zum Einsatz kommt. Mehr als 1.000.000 durchgeführte Videosprechstunden und rund 8.000 registrierte Kund*innen sprechen für einen einfachen, individuellen und funktionalen Einsatz unserer Videosprechstundenlösung.
Kunden-Login Patienten-Login
Zertifiziert und zugelassen durch:

Unser Angebot

Flexible Tarife
Monatlich kündbar
Umfassender Kundenservice

Ihre Vorteile

Leichte Bedienung
Umfangreiche Funktionen
Keine Installation notwendig

Ihre Sicherheit

Zertifizierter Datenschutz (DSGVO-konform)
Zugelassen gemäß KBV und KZBV (Abrechnung nach GOÄ und EBM möglich)

Ablauf einer Videosprechstunde

1
1
Terminabsprache
2
2
Gesprächspartner*innen erhalten Zugangscode
3
3
Mit nur einem Klick im Wartezimmer
4
4
Schon startet die Videosprechstunde




Symptomchecker

Prüfen Sie mit unserem Symptomchecker schnell und einfach um welche möglichen Krankheitsbilder es sich bei ihren Symptomen handeln könnte.

Presseinformationen

16. Mai 2022 -

Verbindungsabbruch bei der Videosprechstunde – Tipps und Tricks

Muster der Vorderseite des elektronischen Heilberufsausweises
09. Mai 2022 -

Elektronischer Heilberufsausweis (eHBA) – Wichtige Fragen & Antworten

Eine Ärztin sitzt an ihrem Schreibtisch und sieht sich ein Röntgenbild auf ihrem Tablet an
09. Mai 2022 -

Das Krankenhauszukunftsgesetz – Wichtige Fragen & Antworten

Ihre Videosprechstunde – einfach und sicher

Videosprechstunden werden immer beliebter. Denn viele medizinische Anliegen erfordern keine persönliche Anwesenheit des Patienten. Anfahrtswege, Wartezeiten, Infektionsrisiken – all diese Punkte sprechen dafür, die Online Sprechstunde immer dort einzusetzen, wo es sinnvoll ist. Für viele Ärzt:innen, Psychotherapeut:innen und Patient:innen könnte die Telemedizin daher schon bald zum neuen Standard werden. Parallel werden immer mehr Dienstleistungen im Gesundheitswesen digitalisiert, z. B. der Arzttermin online oder die digitale Krankschreibung. Die Videosprechstunde ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in Richtung eHealth, denn in Zukunft können Sie sich um die Erhaltung Ihrer Gesundheit größtenteils online kümmern. Grundlage dafür ist das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG).

Wie funktioniert eine Videosprechstunde?

Jede Praxis muss zunächst einen offiziell zugelassenen Anbieter mit der Durchführung der Videosprechstunde beauftragen. So wird sichergestellt, dass die Daten vor Zugriffen Dritter geschützt sind, unter anderem durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Ebenso zwingend erforderlich ist die schriftliche Einwilligung der Patienten und eine Aufklärung zum Thema Datenschutz. So ist es etwa verboten, das Gespräch per Bild und Ton aufzuzeichnen.

So läuft eine Videosprechstunde ab:

  1. Der Patient / die Patientin erhält eine Einladung per E-Mail mit einem individuellen Zugangslink zur Plattform
  2. Die Software funktioniert im Internetbrowser, es muss nichts heruntergeladen werden
  3. Der Patient / die Patientin muss sich mit ihrem Klarnamen zweifelsfrei identifizieren
  4. Der Patient / die Patientin betritt das digitale Wartezimmer
  5. Der Arzt / die Ärztin startet die Konsultation

Welche Technik brauche ich für eine Videosprechstunde?

Damit eine Videosprechstunde problemlos ablaufen kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone
  • Webcam oder integrierte Kamera
  • Mikrofon und Lautsprecher
  • Stabile und schnelle Internetverbindung

Die meisten gängigen Endgeräte erfüllen die Voraussetzungen für eine Videosprechstunde.

Wer darf eine Videosprechstunde anbieten?

Eine Videosprechstunde kann grundsätzlich von allen niedergelassenen Ärzt:innen angeboten werden, die im direkten Kontakt mit Ihren Patienten stehen. Auch in Kliniken oder MVZs kann die Videosprechstunde zum Einsatz kommen. Für Psychotherapeutinnen gilt eine Besonderheit: Sie dürfen die Online-Sprechstunde nur Patientinnen anbieten, die sich bereits in einer laufenden Therapie befinden – es muss also zuerst ein persönlicher Kontakt erfolgt sein.

💡 Wichtig für Ärzt:innen: Sie dürfen bislang höchstens 20 Prozent Ihrer Patienten online betreuen. Diese Regelung wurde aber aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 31. Dezember 2021 ausgesetzt.

Die wichtigsten Vorteile der Videosprechstunde

In diesen Fällen lohnt es sich besonders, eine Videosprechstunde in Anspruch zu nehmen:

  • Lange Fahrtwege – Sie sparen Zeit und Kosten für die Hin- und Rückfahrt zum Arzt, Patient:innen im ländlichen Raum profitieren besonders von der telemedizinischen Versorgung.
  • Wartezeiten – Bei der Videosprechstunde kommt es - im Vergleich zu einem Praxisbesuch - kaum zu Wartezeiten.
  • Freie Auswahl – Patient:innen haben eine größere Auswahl, theoretisch können Sie Ihren Arzt sogar ortsunabhängig auswählen.
  • Leichtere Krankschreibung – Wer eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aufgrund einer leichten Erkrankung, z. B. Erkältung, benötigt, muss nicht mehr die Arztpraxis aufsuchen und kann seine Krankschreibung seit dem 1. Oktober 2021 auch online erhalten. Die Videosprechstunde kann also analog zur telefonischen Krankschreibung genutzt werden.
  • Entlastung des Gesundheitswesens – Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie überhaupt zum Arzt gehen sollten, entlasten Sie durch Nutzung der Videosprechstunde Durchgangspraxen und Notaufnahmen.

Auf der sicheren Seite: mit der Lösung von Arztkonsultation

Unsere Videosprechstunden-Lösung erfüllt alle gesetzlichen Digital Health Standards (und geht über sie hinaus):

  • Datenschutz – Alle Inhalte der Sprechstunden sind zu 100% vertraulich und entsprechen der DSGVO.
  • Abrechenbarkeit – Wir sind offiziell gemäß KBV und KZBV zertifiziert, Ärzt:innen können die Videosprechstunden nach GÖA und EBM abrechnen.

Kontakt

Haben Sie Fragen und/ oder wünschen einen Ansprechpartner?
0385 51 83 00 00
info@arztkonsultation.de