Med for Germany

Arztbesuch online. Hier und jetzt.

Flexibel, sicher, zukunftsweisend: Als Pionier und Innovator hat arztkonsultation.de bereits im Mai 2014 eine der ersten Video-Plattformen für Online-Sprechstunden in Deutschland eingeführt. Seit dem 1. April 2017 können Vertragsärzte Videosprechstunden durchführen und über den Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) abrechnen (über GOP 01450 und GOP 01439).

med for germany

phone
phone
ips

Sicherer ist sicher

Im Hinblick auf Datensicherheit setzt arztkonsultation.de höchste Maßstäbe. Uns ist bewusst, dass die Übertragung von Patientendaten eine private und hochsensible Angelegenheit ist. Wir haben uns deshalb sehr hohen Datenschutzrichtlinien unterworfen, um Ihnen die größtmögliche Sicherheit zu garantieren.

Weitere Informationen zu unserer Datenschutz-Zertifizierung finden Sie hier.

Vorteile für Ärzte und Patienten:

  • Vorteile für Ärzte

  • Ortsunabhängige Videosprechstunde

    Für Ärzte im deutschen Gesundheitssystem

  • Ohne Softwareinstallation

    Einsetzbar auf PC, Laptop, Smartphone oder Tablet

  • Zertifizierter Datenschutz

    Höchste Sicherheit für Patientendaten

  • Optimale Behandlungsqualität

    Betreuter Patient und Krankheitsverlauf bleiben kontinuierlich im Blick

  • Einfache Abrechnung

    Von gesetzlichen und privaten Krankenkassen akzeptiert

  • Konsequente Zeit- und Aufwandersparnis

    Hohe Behandlungsqualität ohne Anfahrt und Wartezeiten

  • Vertrauensvolle Behandlung

    Für persönliche Beratung in gewohnter Umgebung

  • Schnellere Reaktionszeiten

    Engere Betreuung für Langzeitpatienten und bei akuten Problemen wie Verletzungen

  • Vorteile für Patienten

  • Einfache Anmeldung

    Praktisches und sicheres TAN-System wie beim Online-Banking

  • Arzttermine in vertrauter Umgebung

    Persönliche Sprechstunde beim Arzt bequem von zu Hause aus

  • Kurze Wartezeiten

    Online-Sprechstunden sind patientenfreundlich planbar

  • Mehr Zeit für Dauerpatienten

    Kontinuierliche Begleitung langfristiger Genesungsprozesse

  • Schnelle Kontaktaufnahme zu Angehörigen von pflegebedürftigen Menschen

    Ideale Voraussetzungen für eine umfassende Behandlung.

  • Zertifizierte Datensicherheit

    Garantiert höchste Sicherheit für Ihre persönlichen Daten

Erstklassige Produkte für die digitale Patientenversorgung

  • onlinepraxis

    Arztbesuch online. Hier und jetzt.

    Wir kennen die Anforderungen im Praxisalltag. Und häufig werden Termindruck, Stress und volle Wartezimmer zu einer großen Belastung für Ärzte, Mitarbeiter und Patienten. Mit ak OnlinePraxis bieten wir Ihnen jetzt die Möglichkeit, praxisorientierte Videosprechstunden einzurichten. Flexibel im Praxisbetrieb, ortsunabhängig und unter Berücksichtigung des deutschen Gesundheitssystems. Es hilft Ihnen dabei, Ihr Wartezimmer zu entlasten, wertvolle Zeit zu sparen und auch Patienten in unterversorgten Regionen zu erreichen.

    1

    TAN-Code an Patienten geben

    Für vereinbarte Online-Sprechstunden erzeugen Sie einen TAN-Code für Ihren Patienten zur Herstellung einer sicheren Videoverbindung.

    Ohne Software-Installation

    2

    Anmelden und Ihre Online-Praxis betreten

    Nach erfolgreicher Techniküberprüfung sehen Sie die wartenden Patienten.

    sicher und einfach

    3

    Durchführung der vereinbarten Online‑Sprechstunde

    Sie wählen den Patienten aus und beginnen die Sprechstunde. Ihr Patient nimmt das Gespräch an.

    Direkt mit dem Patienten in Kontakt treten

    Sind Sie startklar für die Videosprechstunde?

    • Einfache Nutzung ohne Software-Installation
    • Zertifizierter Datenschutz
    • Verbindungsnachweise erstellen, für Erstattungen durch Kassen
    • unbegrenzte Anzahl und Dauer von Gesprächen
    • Hotline werktags 8-18 Uhr, samstags 9-14 Uhr
    • monatlich kündbar
    • Flexible Verfügbarkeit auf allen Endgeräten
    • Dateiaustausch wie z. B. Röntgenbilder, Befunde, MRT etc.

    ab 9,90 €
    pro Monat oder 1,99 € pro Gespräch

    Jetzt registrieren

  • onlinepraxis

    Arztbesuch online. Hier und jetzt.

    Wir kennen die Anforderungen im Praxisalltag. Und häufig werden Termindruck, Stress und volle Wartezimmer zu einer großen Belastung für Ärzte, Mitarbeiter und Patienten. Mit ak OnlinePraxis bieten wir Ihnen jetzt die Möglichkeit, praxisorientierte Videosprechstunden einzurichten. Flexibel im Praxisbetrieb, ortsunabhängig und unter Berücksichtigung des deutschen Gesundheitssystems. Es hilft Ihnen dabei, Ihr Wartezimmer zu entlasten, wertvolle Zeit zu sparen und auch Patienten in unterversorgten Regionen zu erreichen.

    1. TAN-Code an Patienten geben
    2. Anmelden und Ihre Online-Praxis betreten
    3. Durchführung der vereinbarten Online‑Sprechstunde
    • Einfache Nutzung ohne Software-Installation
    • Zertifizierter Datenschutz
    • Verbindungsnachweise erstellen, für Erstattungen durch Kassen
    • Unbegrenzte Anzahl und Dauer von Gesprächen
    • Hotline werktags 8-18 Uhr, samstags 9-14 Uhr
    • monatlich kündbar
    • Flexible Verfügbarkeit auf allen Endgeräten
    • Dateiaustausch wie z. B. Röntgenbilder, Befunde, MRT etc.

    ab 9,90 €
    pro Monat oder 1,99 € pro Gespräch

    Jetzt registrieren

gerätetest

Gerätetest durchführen und technische Voraussetzungen für die Videosprechstunde prüfen

Eine Installation ist nicht erforderlich. Sie benötigen lediglich einen
Laptop oder PC mit Webcam sowie einen Internetanschluss.

Gerätetest durchführen

Presse und Informationen

  • Pressemitteilung

    arztkonsultation.de stellt Videokonferenz-Server für das Homeoffice zur Verfügung

    Für die Zusammenarbeit im Homeoffice hat arztkonsultation.de einen eigenen Videokonferenz-Server eingerichtet, der gemeinnützigen Organisationen jetzt kostenfrei zur Verfügung steht. Das Angebot an Ärzte zur kostenfreien Nutzung der Videosprechstunde führt bei arztkonsultation.de inzwischen zu 200 bis 300 Prozent mehr Registrierungen.

    Auch bei dem Schweriner Videosprechstunden-Anbieter arztkonsultation.de wird inzwischen fast ausschließlich im Homeoffice gearbeitet. Wie die meisten Unternehmen setzt arztkonsultation.de dabei auf eine etablierte Videokonferenzlösung. Doch dem Ansturm der letzten Tage war die Software offensichtlich nicht gewachsen. Weil die Verbindung zunehmend überlastet war, hat arztkonsultation.de kurzerhand einen eigenen Videokonferenz-Server eingerichtet. Dabei greift das Team auf die langjährige Expertise mit der Videosprechstunde arztkonsultation.de zurück. Auf dem Videokonferenz-Server kommt eine Open-Source-Software zum Einsatz, die wie arztkonsultation.de auf der WebRTC-Technologie basiert.

    weiter

    20. März 2020

  • Pressemitteilung

    Internationales Zweitmeinungsportal FIRST.med wird im Ideenwettbewerb Gesundheitswirtschaft 2020 prämiert

    Das internationale Zweitmeinungsportal FIRST.med wurde am 20. Februar in Wismar mit dem Ideenwettbewerb Gesundheitswirtschaft 2020 ausgezeichnet. Ab 2021 soll die neue Plattform Spitzenmedizin aus Mecklenburg-Vorpommern mit Patienten und Krankenhäusern in Russland vernetzen.

    International genießt die deutsche Medizin einen hervorragenden Ruf. Im Projekt FIRST.med entsteht deshalb in den kommenden Monaten ein digitales Zweitmeinungsportal, das Fachärzte aus Mecklenburg-Vorpommern mit Patienten und Ärzten aus Ländern wie Russland verbindet. Ärztliche Beratungen und Fachkonsile erfolgen dabei per Videosprechstunde und werden von Dolmetschern begleitet.

    weiter

    04. März 2020

  • Dr. Peter Zeggel, Geschäftsführer arztkonsultation.de
    Dr. Peter Zeggel, Geschäftsführer arztkonsultation ak GmbH

    Pressemitteilung

    Coronavirus: Videosprechstunde ermöglicht kostenfreie Fernbehandlung

    Videosprechstunden können einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus leisten, weil bei der Fernbehandlung keine Ansteckungsgefahr besteht. Damit mehr Ärzte Videosprechstunden anbieten, stellt der zertifizierte Anbieter arztkonsultation.de seine Software für die Dauer der Krise kostenfrei zur Verfügung. Für gesetzlich Versicherte Patienten ist die Videosprechstunde stets kostenfrei.

    Wegen der hohen Ansteckungsgefahr im Wartezimmer sind Patienten mit Virus-Symptomen dringend aufgerufen, den Gang zum Arzt zu vermeiden. Das Bundesministerium für Gesundheit empfiehlt stattdessen die telefonische Kontaktaufnahme mit der Arztpraxis. Noch effektiver ist allerdings die Videosprechstunde. Sie ermöglicht eine risikofreie Ersteinschätzung und im Anschluss eine effektive Fernbehandlung.

    weiter

    02. März 2020

  • Die Logos von dubidoc und arztkonsultation
    Die Logos von dubidoc und arztkonsultation

    Kooperation mit der Terminsoftware dubidoc

    Wie die Videosprechstunde perfekt in den ärztlichen Alltag passt

    In Kürze wird arztkonsultation.de in die Terminsoftware dubidoc integriert. Ärzte können die Videosprechstunde dann direkt aus dem Terminkalender starten. Damit wird die Einbindung in den Praxisalltag erheblich vereinfacht. Zahlreiche weitere Kooperationen sind bereits in Arbeit.

    Arztpraxen profitieren dann von der Digitalisierung, wenn sie Arbeitsabläufe erleichtert, Mitarbeiter entlastet und neue Chancen eröffnet. Eine Software für Videosprechstunden muss deshalb nicht nur leicht zu bedienen sein. Wichtig ist, dass die Technologie im Praxisalltag konkrete Mehrwerte schafft, ohne dass Abläufe komplizierter werden.

    weiter

    21. Februar 2020

  • Antragsfrist endet am 16. Februar 2020

    Endspurt für die Telemedizin-Förderung in NRW

    Nur noch für kurze Zeit können Ärzte in NRW eine Förderung für die Anschaffung der Videosprechstunde beantragen. Bis zu 90 Prozent der Kosten werden erstattet. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) als auch die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein nehmen noch Anträge entgegen.

    Technisch ist die Videosprechstunde eine ausgereifte Technologie. In Modellprojekten kann sie das auch immer wieder unter Beweis stellen, nur in der Regelversorgung konnte sich die Videosprechstunde noch nicht flächendeckend etablieren. In NRW will die Landesregierung das mit einem Förderprogramm ändern, das in Kürze aber ausläuft.

    weiter

    31. Januar 2020

  • Vergütung der Videosprechstunde steigt um 1,08 Euro

    Neue Regeln für die Authentifizierung bei der Fernbehandlung

    Eine Vereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und dem GKV-Spitzenverband betrifft die Authentifizierung von Versicherten bei der ausschließlichen Fernbehandlung. Künftig bestätigen Patienten ihre Identität durch das Vorzeigen der elektronischen Gesundheitskarte in der Videosprechstunde.

    Die neue Anlage zum Bundesmantelvertrag – Ärzte (BMV-Ä), die mit der Nummer 4b bezeichnet ist, legt fest, wie genau die Authentifizierung von Patienten im Rahmen der ausschließlichen Fernbehandlung abläuft. Patienten müssen demzufolge ihre Versichertenkarte vorzeigen und dem Arzt die darauf angegebenen persönlichen Daten nennen. Das umfasst auch die Versichertennummer. Schließlich müssen Patienten noch mündlich bestätigen, dass der Versicherungsschutz aktuell existiert.

    weiter

    12. Dezember 2019

  • Entscheidung der Ärztekammer

    Startschuss für die Fernbehandlung in Mecklenburg-Vorpommern

    Auf ihrer Kammerversammlung am 30. November 2019 hat die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern einen Beschluss für die Fernbehandlung gefasst. Durch eine Änderung der Berufsordnung dürfen künftig auch Ärzte im Nordosten Patienten per Videosprechstunde behandeln. Die Einschränkung, dass vorher ein persönlicher Kontakt zwischen Arzt und Patient stattgefunden haben muss, entfällt.

    Die Änderung betrifft § 7 der Ärzte-Berufsordnung für Mecklenburg-Vorpommern. Hier sind die Behandlungsgrundsätze und Verhaltensregeln für Ärzte festgeschrieben, zu denen bisher auch das Verbot der ausschließlichen Fernbehandlung zählte. Jetzt ersetzt die Ärztekammer diesen Abschnitt durch die Muster-Formulierung der Bundesärztekammer aus dem Jahr 2018. Damit entspricht die neue Regelung in Mecklenburg-Vorpommern dem gleichen Wortlaut wie in den meisten anderen Bundesländern.

    weiter

    05. Dezember 2019

  • Eine Ärztin des FEK im Videogespräch
    Eine Ärztin des FEK im Videogespräch

    Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster

    arztkonsultation ak GmbH erstmals in der Notaufnahme

    Die Videosprechstunde der arztkonsultation ak GmbH wurde für ein 2-jähriges Pilotprojekt der Zentralen Notaufnahme des Friedrich-Ebert-Krankenhauses Neumünster, als technischer Provider ausgewählt. Am 31.07.2019 übergab Dr. Heiner Garg, Gesundheitsminister des Landes Schleswig-Holstein, den Fördermittelbescheid an das FEK Neumünster.

    Projektinitiator Dr. Ivo Heer und Projektverantwortliche Louisa Schube verfolgen hierbei das Ziel, durch die Anwendung der Videosprechstunde, die Zentrale Notaufnahme zu entlasten und somit mehr Kapazitäten für richtige Notfälle zu schaffen.

    weiter

    07. Juli 2019

  • Universitätsklinikum Heidelberg
    Universitätsklinikum Heidelberg

    Pressemitteilung zur Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Heidelberg

    arztkonsultation ak GmbH freut sich hiermit bekannt geben zu können, dass die Videosprechstunde arztkonsultation.de für ein mehrjähriges Projekt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik in Kooperation mit der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung am Universitätsklinikum Heidelberg ausgewählt wurde.

    Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt PROVIDE (ImPROving cross-sectoral collaboration between primary and psychosocial care: An implementation study on VIDEo consultations) erhalten ...weiter

    27. Mai 2019

    Erfahrungen
    aus der Praxis

    • „arztkonsultation.de hat frühzeitig die Chancen und Potentiale von Telemedizin für eine Patientenversorgung der Zukunft erkannt und moderne, sichere Technologien entwickelt, die Ärzten und Patienten gleichermaßen nutzen. Telemed Consulting unterstützt dieses Engagement gern.“

      Wolfgang Loos
      Telemed Consulting, Berlin

    • „Tolle Technik, große Erleichterung im Alltag. Das System ist technisch ausgereift, läuft stabil und ist auch von mobilen Endgeräten aus einsetzbar. Dadurch setzt es sich von anderen Anbietern ab.“

      Dr. med. Kanya
      MVZ KfH Gesundheitszentrum, Krefeld

    • „Die Plattform arztkonsultation.de gibt mir Freiräume in der Praxis, da ich außerhalb der Praxiszeiten von zu Hause eine Sprechstunde zu beliebiger Zeit anbieten kann.“

      Dr. med. Hebell-Siewers
      Neuropraxis Elias, Hamburg

    • „arztkonsultation.de ist eine patienten- und arztfreundliche Lösung, die die Betreuungsqualität spürbar verbessern kann.“

      Prof. Dr. Dr. Tanneberger
      Onkologe und Friedensforscher, Usedom

      Häufig gestellte Fragen von Ärzten

      • Steht der Einsatz von arztkonsultation.de im Einklang mit der ärztlichen (Muster-)Berufsordnung?

        Ja, da arztkonsultation.de ausschließlich für bestehende Arzt-Patienten-Beziehungen ausgelegt ist. Arzt und Patient kennen sich bereits aus persönlicher Begegnung, ein regulärer Praxisbesuch ist jederzeit möglich.

      • Kann arztkonsultation.de die normale Sprechstunde ersetzen?

        Das Online-Gespräch zwischen Arzt und Patienten soll eine Ergänzung der klassischen Arzt-Patienten Beziehung sein. Die Videosprechstunde wird einen leichteren und effizienteren Austausch zwischen Arzt und Patienten möglich machen, der Anfahrt- und Wartezeiten spart und dem Arzt flexibleres Arbeiten ermöglicht.

        Insbesondere für folgende Anwendungen wird die Videosprechstunde empfohlen (gemäß Anlage 31b zum Bundesmantelvertrag – Ärzte):

        • Visuelle postoperative Verlaufskontrolle einer Operationswunde
        • Visuelle Verlaufskontrolle von Dermatose(n), auch nach strahlentherapeutischer Behandlung
        • Visuelle Verlaufskontrolle von akuten, chronischen und/oder offenen Wunden
        • Visuelle Beurteilung von Bewegungseinschränkungen/-störungen des Stütz- und Bewegungsapparates, auch nervaler Genese, als Verlaufskontrolle
        • Beurteilung der Stimme und/oder des Sprechens und/oder der Sprache als Verlaufskontrolle
        • Anästhesiologische, postoperative Verlaufskontrolle
      • Kann ich arztkonsultation.de neben dem PC auch auf meinem Tablet oder Smartphone einsetzen?

        Ja, die Videosprechstunde funktioniert auch auf den gängigen Tablets sowie auf modernen Smartphones mit Internetzugang und Kamera.

      • Wie kann ich meine Patienten-Gespräche über arztkonsultation.de abrechnen?

        Arztpraxen erhalten seit April 2017 für jede Videosprechstunde einen Technik- und Förderzuschlag von 4,21 Euro (GOP 01450, Bewertung: 40 Punkte). Dieser wird für bis zu 50 Videosprechstunden im Quartal gezahlt, auch mehrmals im Behandlungsfall.

        Videosprechstunden sollen eine persönliche Vorstellung in der Praxis ersetzen. Die Konsultation ist deshalb Inhalt der Versicherten- beziehungsweise Grundpauschale und somit nicht gesondert berechnungsfähig.

        Für Fälle, bei denen der Patient in einem Quartal nicht die Praxis aufsucht, kann über die neue GOP 01439 (Bewertung 88 Punkte) abgerechnet werden.

        http://www.kbv.de/html/videosprechstunde.php
        http://www.kbv.de/media/sp/EBM_2017_04_01_BA_389_BeeG_DFE_Videosprechstunde.pdf

      • Warum ist arztkonsultation.de sicherer als frei verfügbare Video-Chat-Lösungen?

        Der Service von arztkonsultation.de besteht darin, eine komfortable und sichere Verbindung von Arzt zu Patient zu ermöglichen. Die Verbindung, über die das Gespräch geführt wird, ist nach Industriestandards äquivalent zu den Verbindungen beim Online-Banking verschlüsselt. Dies macht ein Abhören des Gesprächs unmöglich. Die Server von arztkonsultation.de unterliegen an ihrem hoch gesicherten Standort deutschem Recht und deutschen Datenschutzbestimmungen. Die arztkonsultation ak GmbH ist zertifizierter Anbieter gem. § 291g Absatz 4 SGB V zwischen dem GKV-Spitzenverband und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (Anlage 31b zum Bundesmantelvertrag – Ärzte)

      • Wie sind die technischen Voraussetzungen für die Nutzung von arztkonsultation.de?

        Alle Funktionen sind direkt über die Webseite www.arztkonsultation.de mit den kostenlosen Internetbrowsern Chrome, Firefox, Safari oder Opera nutzbar. Internet Explorer und Edge werden momentan nicht unterstützt. Eine zusätzliche Software-Installation ist nicht erforderlich.

        Hardwareanforderung: Benötigt wird ein PC, Laptop, Smartphone oder Tablet, welche über ein funktionsfähiges Mikrofon sowie eine Kamera verfügen. Eine Anbindung an das Internet mit jeder kommerziellen LTE-, DSL- oder mit einem Kabel-Anschluss ist für unsere Videosprechstunde ausreichend.

      • Warum möchte arztkonsultation.de meine Approbation oder Facharzturkunde sehen?

        Unsere Dienstleistung richtet sich an alle Berufsstände, die vertrauliche Gespräche in Form einer Videosprechstunde mit Patienten und Klienten führen möchten. Dazu zählen insbesondere approbierte Ärzte und Psychologen, da diese ihre Leistungen über Kranken- oder sonstige Versicherungen abrechnen können. Um eine missbräuchliche Nutzung weitestgehend auszuschließen, nutzen wir die Approbations- oder Facharzturkunde zur Verifizierung.

      • Wie ist die Kündigungsfrist?

        Für Ihre Flexibilität verzichtet arztkonsultation.de auf lange Bindungsfristen. Sie können in jedem Monat zum Ende des Folgemonats den Service kündigen.

      Partner

      mbmv
      dgt
      eh

      Sie werden abgemeldet!

      Wie funktioniert die Anmeldung für Patienten?

      1

      TAN eingeben

      Einen TAN-Code bekommen Sie von Ihrem Arzt.

      Diese 12-stellige Nummer geben Sie auf der Startseite ein.

      2

      Online-Wartezimmer betreten

      Nach erfolgreicher Anmeldung befinden Sie sich im Online‑Wartezimmer.

      Wartezimmer

      3

      Die Videosprechstunde beginnt

      Ihr Arzt beginnt die Sprechstunde und bittet Sie, das Gespräch anzunehmen.

      Sprechstunde

      FAQ

      Häufig gestellte Fragen - FAQ

      • Kann arztkonsultation.de die normale Sprechstunde ersetzen?

        Das Online-Gespräch zwischen Arzt und Patienten soll eine Ergänzung der klassischen Arzt-Patienten Beziehung sein. Die Videosprechstunde wird einen leichteren und effektiven Austausch zwischen Arzt und Patienten möglich machen, der Anfahrt- und Wartezeiten spart und dem Arzt flexibleres Arbeiten ermöglicht.

      • Wie sind die technischen Voraussetzungen für die Nutzung von arztkonsultation.de?

        Alle Funktionen der Videosprechstunde sind direkt über die Webseite www.arztkonsultation.de mit den kostenlosen Internetbrowsern Chrome, Firefox, Safari oder Opera nutzbar. Eine zusätzliche Software-Installation ist nicht notwendig. Hardwareanforderung: Laptop oder Desktopcomputer mit Webcam und Mikrofon. Auch geeignet für Tablets und für aktuelle Smartphones (Android oder iOS). Anbindung an das Internet: jede kommerzielle LTE-, DSL- oder Kabel-Verbindung ist für die audiovisuelle Sprechstunde ausreichend.

      • Warum bietet mein Arzt noch keine Videosprechstunde an?

        Ob eine videobasierte Sprechstunde eine sinnvolle Ergänzung zur Behandlung in der Praxis sein sollte, kann nur der einzelne Arzt entscheiden. Dies hängt auch von Faktoren wie der medizinischen Fachrichtung oder dem Einsatzpotential für die jeweilige Behandlung ab.

      • Wie bekomme ich einen Termin für eine Videosprechstunde?

        Ihr Arzt legt fest, zu welchen Zeiten ein Austausch über arztkonsultation.de für Sie angeboten wird. Das kann zu klassischen Öffnungszeiten der Praxis sein, aber auch besondere Zeiten nach Praxisschluss sind prinzipiell möglich. Im Bedarfsfall können Sie die Mitarbeiter der Praxis nach einem Termin für arztkonsultation.de fragen.

      • Kann ich andere Ärzte auf arztkonsultation.de finden?

        Das Portal arztkonsultation.de vermittelt keine Ärzte, sondern steht ausschließlich bereits bestehenden Arzt-Patienten-Beziehungen offen.