arztkonsultation ak GmbH erstmals in der Notaufnahme

Juli 7, 2019
/
Redaktion

Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster

Die der arztkonsultation ak GmbH wurde für ein 2-jähriges Pilotprojekt der Zentralen Notaufnahme des Friedrich-Ebert-Krankenhauses Neumünster, als technischer Provider ausgewählt. Am 31.07.2019 übergab Dr. Heiner Garg, Gesundheitsminister des Landes Schleswig-Holstein, den Fördermittelbescheid an das FEK Neumünster.

Projektinitiator Dr. Ivo Heer und Projektverantwortliche Louisa Schube verfolgen hierbei das Ziel, durch die Anwendung der Videosprechstunde, die Zentrale Notaufnahme zu entlasten und somit mehr Kapazitäten für richtige Notfälle zu schaffen.

Speziell für das Projekt „Online-Docs” hat arztkonsultation die Videosprechstunde softwaretechnisch weiterentwickelt und an die Bedürfnisse des Krankenhauses angepasst.

Neben einem Online-Terminkalender gibt es jetzt auch einen automatisierten Versand des TAN-Codes per Email oder SMS an die Patienten. Außerdem wird vor der Videosprechstunde ein digitaler Anamnesebogen durch den Patienten ausgefüllt und verschlüsselt an das Klinikum geschickt.

Die neue Software-Entwicklung steht unseren Kunden ab dem 4. Quartal diesen Jahres ebenfalls zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich hier:

  • 07. Juli 2019

    Das könnte Sie noch interessieren:
    Telenotarzt

Bleiben Sie rund um das Thema Telemedizin auf dem Laufenden. Mit unserem Newsletter:
Werde Teil unserer Telemedizin-Community und bekomme 2-3x im Monat News und Cases aus der Welt der Telemedizin